Gadgetz and Tilez

Publiziert am 05.11.2018 von Mojinn

In diesem 3-Gewinnt-Spiel wirst Du gleich zweimal herausgefordert! In Gadgetz musst Du die Objekte so bewegen, dass sich 3 oder mehrere waagerecht oder senkrecht in einer Reihe befinden, so dass sie verschwinden. Durch das Sammeln möglichst vieler Uhren gewinnst Du Zeit! In Tilez musst Du die Fliesen im Spielfeld anordnen, um das Muster auf der Rechten seite zu kopieren. Aber beachte - Stahlfliesen bewegen sich nicht.

Ich verstehe ja, dass Anbieter wie Tile ihre Produkte pflegen, Mitarbeiter bezahlen und Geschäftsideen ausbauen müssen. Die gespeicherte Position ist dann in der App abrufbar. Es sei auch betont: Ohne Premium könnt ihr die Tracker gut verwenden, ihr fühlt euch also nicht eingeschränkt. So helfen andere Tile-Nutzer bei der Suche. Durch die Bluetooth Verbindung kann man mittels App die Tiles piepsen lassen und so die Suche etwas beschleunigen. Ein doppelter Druck auf das Logo des Keyfinders reicht aus und drei Sekunden später beginnt das Telefon zu klingeln. Vorder- und Rückseite bestehen aus geriffeltem Kunststoff und liegen angenehm und griffig in der Hand. Dabei ist es unerheblich, ob es der eigene Tracker ist oder der eines anderen Nutzers. Das könnte ruhig dezenter ausfallen. Das liegt daran, dass Apple-Auguren ein solches Produkt aus Cupertino voraussagen. Bewertung wird geladen … Nichts mehr verpassen! So könnt ihr euch den letzten noch getrackten Ort anzeigen lassen, um zumindest von dort aus die Suche nach eurer persönlichen Kostbarkeit zu beginnen. Tile Premium — muss das sein?

Es erlaubt euch, Gegenstände, die ihr dauerhaft verlegt, wiederzufinden. Das optionale, kostenpflichtige Premium-Update der Software haben wir nicht ausprobiert, da wir den Aufenthaltsort unseres Schlüssels weder teilen, noch 30 Tage lang zurückverfolgen wollen. Bewertung wird geladen … Nichts mehr verpassen! Die gespeicherte Position ist dann für den Besitzer des Schlüsselfinders in der App abrufbar. Denn während es bei einigen Handys reichte, die Tile-App einmal aufgerufen zu haben, musste sie bei anderen Smartphones im Vordergrund sein, um das Smartphone klingeln zu lassen. Im Prinzip funktioniert das, indem der Tracker dann per Bluetooth vorbeigehende Tile-Nutzer auf sich aufmerksam macht. Offiziellen Angaben zufolge kommen täglich! Die Keyfinder funktionieren sowohl mit iPhones als auch mit Android-Geräten. Wer möchte, kann den Alarm des Schlüsselfinders auch per Zuruf aktivieren. Und zwar in naher Zukunft. Für den Geldbeutel ist der Schlüsselfinder damit etwas zu dick, dafür hat der Hersteller alternativ das bereits getestete Modell Tile Slim Testbericht im Angebot. Dieses ist mit 16 g nur minimal schwerer und kostet aber deutlich weniger.


Togolaise Gadgetz and Tilez agence homme

Bewegt sich der Schlüsselbund, weil er beispielsweise in Bahn oder Bus liegt, hilft die sogenannte Crowd-Suche. Vorder- und Rückseite bestehen aus geriffeltem Kunststoff und liegen angenehm und griffig in der Hand. Das silberne Logo dient als Funktionstaste. Dieses gibt dann Töne von sich, um euch das Suchen zu erleichtern. Das Fairway Gadgetz and Tilez für die Verwendung am Schlüsselbund. Sie sind klein und handlich. Vermutlich nicht. Verarbeitung und Haptik sind gut. Der anthrazitfarbene Rahmen mit der Befestigungsöffnung für den Schlüsselring besteht aus Aluminium und wirkt sehr stabil. Und auch bestellen kann man sie bereits dieser Tage. Tile Premium — muss das sein? Ich verstehe ja, dass Anbieter wie Tile ihre Produkte pflegen, Mitarbeiter bezahlen und Geschäftsideen ausbauen müssen. In der Vergangenheit haben wir bereits verschiedene Modelle in unserer Themenwelt Schlüsselfinder getestet.

Die älteren Modelle waren als reine Wegwerfgerät konzipiert, was sowohl aus Kostengründen, als auch aus Umweltschutzgründen ein absolute No-Go ist. Das Telefon läutet übrigens auch, wenn ihr es auf lautlos gestellt habt. Der Premium-Service lohnt sich aus unserer Sicht nicht. Wir testen den aktuellen Tile Pro und zeigen Stärken und Schwächen. Und spätestens dann, wenn ihr wirklich einmal etwas Wichtiges verlegt, wisst ihr, wieso ihr euch dieses nützliche Gadget zugelegt habt… Tile Pro im Doppelpack könnt ihr auch bei Euronics kaufen. Sie benötigt also zur Standortbestimmung immer eine Bluetooth-Verbindung zum Smartphone. Und zwar in naher Zukunft. Foto: Screenshot Gerade auf dem Weg ins Büro und zurück nach Hause konnte ich beim Testen zweier Tile gut feststellen, wie häufig die Tracker mit dem Smartphone in Verbindung stehen und wie oft diese ihren Standort zur App schicken. Wir haben den neuen Tile Pro ausprobiert und sind von der hohen Reichweite überrascht. Genau anders herum aktiviert ihr über euer Smartphone das gewünschten Tile-Gadget, das prompt einen erstaunlich lauten Ton von sich gibt. Denn anonym und ohne das Übertragen personenbezogener Daten helfen andere Tile-Besitzer dabei, Gegenstände von euch bei Verlust aufzuspüren. Funktionen Bei den eigentlichen Funktionen haben sich im Vergleich zu den alten Modellen nur Details verändert. Das gilt sowohl bei der Suche nach dem Schlüssel, als auch bei der Suche des Smartphones.

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Das haben wir im Freien überprüft und bestätigt. Tile Pro schwarz. In meinem Umkreis nannte mir die App fast andere Tile-Nutzer. Und auch 300 Dwarves manche Fernbedienung wurde Build It! Miami Beach Resort eines Tiles schon wiedergefunden, statt neu gekauft. Wer in seinem Alltag gerne etwas verlegt und dann ewig danach suchen muss, dürfte für Tile der perfekte Kunde sein. Das optionale, kostenpflichtige Premium-Update der Software haben wir nicht ausprobiert, da wir den Aufenthaltsort unseres Schlüssels weder teilen, Gadgetz and Tilez 30 Tage lang zurückverfolgen wollen. Auf der Rückseite ist der Zugang zum Batteriefach zu Tilex. Dazu wird die sogenannte Crowd-Suche aktiviert. Das silberne Logo dient als Funktionstaste. Solltet dann ein anderer Tile-Nutzer in den Tracking-Bereich dieser Gegenstände gelangen, erhält der Besitzer automatisch eine Standortbenachrichtigung. Doch hier haben die Erfinder mitgedacht und bieten einige clevere Features. Der Nutzer kann dieses nun als verloren melden und alle Gadvetz Nutzer von Tile, die dem Objekt ausreichend nahe Gadgetz and Tilez, damit eine Bluetooth-Verbindung hergestellt werden kann, fungieren automatisch als Helfer indem ihre Smartphones den Standort des Objektes an die Datenbank des Gadgets meldet. Die App speichert auch immer den letzten Ort an dem sich der jeweilige Tile zu letzte befunden hat.


Video

19 Camper Modifications - Gadget Geeks Rejoice

Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite. Das Ganze funktioniert mit Hilfe eures Smartphones. Woran ihr das wertig anmutende Stück Technik anbringt, ist euch überlassen. Wirklich zuverlässig funktioniert die gemeinsame Suche nur dann, wenn in der Umgebung eine kritische Masse an Benutzern vorhanden ist. Tile Mate ist ebenso wie Tile Pro mit einer vom Nutzer auswechselbaren Batterie ausgestattet. Die schwarze Version im Praxistest. Praxistest Dass die Keyfinder von Tile zuverlässig funktionieren, haben bereits die Vorgängermodelle bewiesen. Das Wiederfinden klappt auch, wenn sich der Schlüssel im Nebenzimmer oder unter einem Berg Zeitschriften befindet. Das Tile-Logo auf der Vorderseite dient als Funktionstaster. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite. Aber es erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass ihr etwas wiederfindet. Zugegeben: Die aufdringliche Art, mir auch noch Premium-Funktionen verkaufen zu wollen, stört mich etwas. Diverse Varianten des kleinen Gadgets sind längst erhältlich.

Dieser Beitrag wurde unter 3-Gewinnt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Gadgetz and Tilez

  1. Meztishicage sagt:

    Design Der Hersteller Tile hat gleich vier neue, beziehungsweise überarbeitete Keyfinder vorgestellt. Wenn der Tracker sehr weit entfernt liegt, ist es nicht gerade einfach den genauen Standort des Alarms einzuschätzen. Nach der Installation dieser richtet ihr den oder die Tracker ein, indem ihr den wenigen Anweisungen folgt. So sieht die Verpackung des Schlüsselfinders aus.

  2. Fenrilkree sagt:

    Kommt ein verloren gegangener Keyfinder in Reichweite eines beliebigen Smartphones mit installierter Tile App, wird dessen Position gespeichert und auf einen Server des Herstellers übertragen. Vermutlich nicht. Dazu wird die sogenannte Crowd-Suche aktiviert. Und auch das Teilen verlorener Objekte mit Freunden, die beim Suchen helfen können, ist nicht limitiert.

  3. Mirisar sagt:

    Per Smartphone wird ein Alarm ausgelöst oder die letzte bekannte Position auf einer Karte dargestellt. Immerhin soll die Batterie des Tile Slim drei Jahre lang halten. Diverse Varianten des kleinen Gadgets sind längst erhältlich.

  4. Dakora sagt:

    Der neue Tile Pro schafft laut Hersteller sogar bis zu Meter. Und das bemerkt ihr spätestens bei der Einrichtung. Sehr viel genialer finde ich die Tile-Community. Das silberne Logo dient als Funktionstaste. Sie sollen sich nun über eine maximale Distanz von 60 Metern mit dem Smartphone tracken lassen — das ist doppelt so viel wie bei der Vorgängergeneration.

  5. Shaktikree sagt:

    Auch unterwegs ist Tile die Lösung Doch was macht man, wenn man mal einen Gegenstand unterwegs verliert? Die App ist intuitiv aufgebaut und gut verständlich. Die Tile-App.

  6. Kagak sagt:

    Kommt ein Tile-Schlüsselfinder dann in Reichweite eines Smartphones mit installierter Tile-App, wird automatisch die Position des Transponders gespeichert und auf den Server des Herstellers übertragen. Die gespeicherte Position ist dann in der App abrufbar. So sieht die Verpackung des Schlüsselfinders aus. In der Praxis löst der Alarm auch über eine Distanz von mehreren Zimmern und zwei Stockwerken zuverlässig aus.

  7. Zologal sagt:

    Eine Weile war es relativ still um das Unternehmen aus San Francisco. Über ein Bluetooth-Signal verbindet sich Tile mit diesem und erkennt dann anhand der Signalstärke, wie weit entfernt ihr euch von eurem gesuchten Gegenstand befindet. Dabei ist es unerheblich, ob es der eigene Tracker ist oder der einer anderen Person. Update: Die neue Version des Tile Pro haben wir hier getestet. Ein spezieller Klebe-Sticker soll dafür sorgen, dass der wasserdichte Tracker zuverlässig auch an Outdoor-Equipment haftet.

  8. Kagakasa sagt:

    Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite. Foto: Screenshot Gerade auf dem Weg ins Büro und zurück nach Hause konnte ich beim Testen zweier Tile gut feststellen, wie häufig die Tracker mit dem Smartphone in Verbindung stehen und wie oft diese ihren Standort zur App schicken. Tile Pro im Test: Was ist das überhaupt?!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *