Sacra Terra: Der Kuss des Todes

Publiziert am 27.05.2019 von Mashakar

Rette in dem spektakulären Wimmelbildabenteuer „Sacra Terra: Der Kuss des Todes“ Deinen Verlobten vor einem übernatürlichen Bösen, das sich von menschlichem Leiden ernährt. Erkunde atemberaubend gestaltete mystische Dimensionen, finde nützliche Gegenstände, löse knifflige Rätsel und spiele wunderbare Wimmelbildszenen. Kannst Du Deinen Verlobten retten, bevor er in den Sog des Wahnsinns gezogen wird? Finde es jetzt heraus!

Er ist gerade im Begriff uns einen Verlobungsring zu übergeben als unser Telefon im Haus klingelt. Das Spiel gefällt mir auf Anhieb gut; gute Storie, schöne Rätsel, nicht immer einfach aber das soll wohl auch so ein. Dieses Spiel muss man haben!!!! Glasklare Grafik, auch in den dunkleren Szenen. Frohe Ostern allen Fischlein! Bitte bald wieder mehr davon!!!! Und die Grafik ist auch schick. Selbige lässt sich auch nicht lange bitten und verschwindet mit dem Unglücklichen unterm Arm in den infernalischen Feuern der Hölle. Ein Fischermann bringt dich dorthin, doch er warnt dich. Wer die Vorgänger kennt erwartet schon einiges. Es hat zwei Schwierigkeitsstufen. Sehr gut haben mir auch die Minispiele gefallen. So müssen etwa zuerst Werkzeuge gefunden werden, um Gegenstände aus dicken Mauern zu brechen. Ich hab ja insgeheim die Vermutung, das zwei ganz verliebte Entwickler natürlich klammheimlich, damit die lieben Kollegen nichts mitbekommen am Werke waren

Ich werde es ganz bestimmt bald wieder spielen und empfehle dieses Spiel! Aber es ist ein bisschen mehr als nur eine Aneinanderreihung von Standbildern, auf denen ihr eine Liste von Gegenständen abarbeitet, indem ihr sie im Bild aufspürt. Das gleiche Problem hatte ich auch. Tolle Handlung, gute Mischung zwischen Wimmelbildern teils interaktiv und Rätseln, sehr schöne Grafik und als zusätzliches Gimmick das Suchen von Spezialobjekten. Die Minispiele sind vielleicht etwas zu leicht aber trotzdem unterhaltsam. Das Bonuskapitel ist auch sehr lang und gut gemacht. Dieses Spiel muss man haben!!!! Frohe Ostern allen Fischlein! Aber rundum ein gelungenes Spiel! Wir spielen im Vollbildmodus. Lediglich die sehr rar auftretenden Nicht-Spieler-Charaktere wirken etwas hölzern, was dem Gesamteindruck jedoch kaum schadet. Nach etlichen Hinweisen landen wir auf der Insel Sacra Terra. Das Ende wird aber nicht verraten!

Absolut herausragend ist die toll gestaltete interaktive Karte, die zeigt wo man ist, wo was zu tun ist und mit der man rumspringen kann, falls man "lauffaul" ist. Das Hauptspiel endet schlüssig für diejenigen, die auf die Standard-Version warten wollen Das Bonuskapitel ist die Vorgeschichte zum Spiel. Hoffentlich überrascht uns BigFish über die Osterfeiertage noch ein paar mal so positiv. Dachte halt, so als Lückenfüller wirds schon gehen. Gründen rate ich eher zur SE, aber das Spiel an sich, egal in welcher Version, ist eine klare Kaufempfehlung. Aber mit der Zeit ist die Geschichte dann doch zu verworren, was uns von Spielesnacks. Mit einer phantastischen Grafik wird hier ein richtig guter Wimmler präsentiert, bei dem so ziemlich alles passt. Trotz aller Simplifizierungen konzentriert sich Sacra Terra mehr auf seine Story, als das vergleichbare Genre-Vertreter tun und kann somit etwas aus der Masse herausstechen. Die WBs und Minispiele sind wie immer weder zu leicht noch zu schwer. Die Grafik ist so super, dass ich mich an den einzelnen Bildern garnicht satt sehen konnte! Hübsch Sacra Terra ist nett anzuschauen, was vor allem den detaillierten, handgezeichneten Hintergründen zu verdanken ist. Eine tolle Idee und sehr gut umgesetzt. Hab ich einfach vergessen, weil ich das Spiel wirklich spannend fand. Diese Fortsetzung ist sogar noch besser!! Er ist gerade im Begriff uns einen Verlobungsring zu übergeben als unser Telefon im Haus klingelt.

Pour mariage Sacra Terra: Der Kuss des Todes des femmes sans

Hab ich einfach vergessen, weil ich das Spiel wirklich spannend fand. Ich werde es ganz bestimmt bald wieder spielen und empfehle dieses Spiel! Wer das sowie ein Bonuslevel nicht unbedingt braucht kann durchaus bei dieser Standardversion bleiben. Eine tolle Idee und sehr gut umgesetzt. Das Handbuch habe ich nicht benötigt und es mir gar nicht angesehen. Sie ist meiner Meinung nach ihren Preis wert. Ein Riesendank den Zeichnern, das ist absolut super. Ganz so, wie ich es gerne Ein Yankee 6: unter Ägyptern Ein Fischermann bringt dich dorthin, doch er warnt dich. Dadurch bleibt die Story auch nach 5 Stunden Spielzeit ohne Kartennutzung, Tippgeber oder Überspringen von Minispielen immer überschaubar und nachvollziehbar. Die grandiose, bis ins kleinste Detail genau gezeichnete Grafik, zieht den Spieler ebenso in seinen Bann, wie die atmosphärisch dichten Zwischensequenzen. So müssen etwa zuerst Werkzeuge gefunden werden, um Gegenstände aus dicken Mauern zu brechen. Die Next Stop 2 Lilith beraubt Tiffany ihrem Spatzimausi Mark.

Obwohl es nur eine Standard version ist, gibts in jeder Szene ein Chamäleonobjekt zu finden und auf der Karte wird auch angezeigt, ob wir es in der jeweiligen Szene schon gefunden haben. Leider stecke ich im vorletzten Kapitel fest. Hier kamen schon viele Menschen um Dachte halt, so als Lückenfüller wirds schon gehen. Wir erlösen hier unglückliche Geisterliebespaare und erhalten pro Paar ein Edelsteinherz mit dem wir einen Herzbaum komplettieren. Muss man zu ende spielen. Ich finde es sogar besser als der Vorgänger. Fazit: Dieses Spiel sollte man einfach mal gespielt haben. Man kann diese Funktion auch abwählen Das hat mir sehr gut gefallen, da ich oft länger nicht zum Spielen komme und so nicht ewig brauche um mich im Spiel zurechtzufinden. Dieses Spiel muss man haben!!!! Dabei gilt es, Hunderte kniffliger Rätsel zu lösen, Wimmelbildszenen zu durchforsten und geschickt mit den dabei gewonnenen Gegenständen zu interagieren. Denn während Mark ein Buch über Liebestränke aufschlägt, öffnet sich das Tor zur Hölle und Mark wird von einem Dämon in die feurigen Abgründe entführt.

Das Spiel gefällt mir auf Anhieb gut; gute Storie, schöne Rätsel, nicht immer einfach aber das soll wohl auch Sacga ein. Auch die Wimmelbilder finden wir nicht Medieval Defenders toll. Ein absolutes Highlight!!!! Wer die Vorgänger kennt erwartet schon einiges. Rettest du sie, dann kannst du auch Mark retten. Die Grafik ist phantastisch, die Figuren gut gemacht, die Musik und Geräusche passend dramatisch und überhaupt nicht nervend.


Dieser Beitrag wurde unter Puzzle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Sacra Terra: Der Kuss des Todes

  1. Zolobar sagt:

    Ich hab ja insgeheim die Vermutung, das zwei ganz verliebte Entwickler natürlich klammheimlich, damit die lieben Kollegen nichts mitbekommen am Werke waren Als Fan des "Düsteren" komme ich auch hier voll auf meine Kosten, wo mir alles mit Hölle und Dämonen etc. Wortsuchlisten mit Interaktionen.

  2. Gardazil sagt:

    Nicht zu schwer, nicht zu leicht. Ein grosses Lob an die Hilfefunktion Karte. Die Wiederholungen erfolgen mal wenige Sekunden nach dem ersten Durchlauf, mal aber erst lange danach und an Orten, die du abgeschlossen geglaubt hast.

  3. Tojazilkree sagt:

    Sehr viele interaktive Wimmelbilder, zwar sehr voll, aber Dinge sind trotzdem gut zu finden. Der Gesamtschwierigkeitsgrad des Spieles ist übrigens sehr gut ausgewogen. Die Grafik ist so super, dass ich mich an den einzelnen Bildern garnicht satt sehen konnte! Dazu kommen vier Orte, in denen jeweils ruhelose Seelen auf deine Hilfe warten.

  4. Tam sagt:

    Als Fan des "Düsteren" komme ich auch hier voll auf meine Kosten, wo mir alles mit Hölle und Dämonen etc. Sind alle Hindernisse überwunden und das Rätsel gelöst, wartet ein zusätzliches Bonusspiel auf den erfolgreichen Spieler. Das gleiche Problem hatte ich auch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *